DIY – Stempel schnitzen und Karten gestalten

DIY - Stempel schnitzen und Karten gestalten
DIY – Stempel schnitzen und Karten gestalten

Schon letztes Jahr hatte ich mir ein Werkzeug gekauft, weil ich mir Stempel schnitzen wollte. Kurz ausprobiert hatte ich das Ganze auch, dann aber erstmal wieder zur Seite gelegt, bis vor ein paar Wochen. Da bin ich beim Aufräumen wieder auf das Werkzeug gestoßen und habe mich endlich mal hingesetzt und ein paar Stempel geschnitzt. 

Stempel schnitzen ist tatsächlich gar nicht so schwer, wie ich dachte und man braucht auch wirklich nicht viel dazu. Einzig die Stempelplatte ist etwas teurer, allerdings lassen sich daraus auch so einige Stempel fertigen. Als Motiv habe ich mir verschiedene Blätter ausgesucht. Anschließend habe ich mit den Stempeln Karten bedruckt. Zum Beispiel Einladungskarten, ich habe nämlich im Herbst Geburtstag, da passen die Blattmotive perfekt. Ihr könnt damit aber auch Grußkarten für eure Freunde oder Familie gestalten und ihnen einfach mal wieder ein paar liebe Worte schreiben.

DIY - Stempel schnitzen und Karten gestalten

Das braucht man zum Stempel schnitzen:

  • Stempelplatte
  • Schnitzwerkzeug
  • Skalpell
  • Blatt Papier
  • Bleistift
  • Schere

Und so werden Stempel gefertigt:

  1. Zuerst malt ihr euer Motiv mit Bleistift auf ein Blatt Papier. Denkt daran, dass das Motiv später spiegelverkehrt auf die Platte übertragen wird.
  2. Schneidet euer Motiv grob aus dem Papier aus, legt es mit der bemalten Seite auf die Stempelplatte und streicht mit etwas Druck über das Papier drüber. So lassen sich die Bleistiftlinien auf die Platte übertragen.
  3. Schneidet nun großzügig um euer Motiv herum. Es sollte ein etwa 2 cm breiter Rand stehen bleiben.
  4. Als Nächstes nehmt ihr auch das Skalpell zur Hand und schneidet damit einmal um euer Motiv herum. Vorsicht: nicht abschneiden, nur einschneiden! Also schneidet mit dem Skalpell nicht zu tief in die Platte ein.
  5. Mit dem Schnitzwerkzeug tragt ihr nun den Rand um euer Motiv ab, sodass dieser später nur halb so hoch ist, wie euer Motiv.
  6. Alle Flächen, die später gefärbt werden sollen müssten stehen bleiben. Die Linien/Flächen die Weiß bleiben sollen, werden abgetragen. Dünne Linien lassen sich super mit dem Skalpell einschneiden.
  7. Zum Schluss könnt ihr den Stempel einfach auf ein Stempelkissen drücken und damit zum Beispiel Karten bestempeln.

DIY - Stempel schnitzen und Karten gestalten

DIY - Stempel schnitzen und Karten gestalten

 

 

 

DIY - Stempel schnitzen und Karten gestalten

 

DIY - Stempel schnitzen und Karten gestalten DIY - Stempel schnitzen und Karten gestalten

Und was meint ihr, werdet ihr auch demnächst auch mal Stempel selber schnitzen? Falls ja, dürft ihr mir euer Ergebnis gerne auf Instagram unter #Alvaundida_diy zeigen.

 

Viel Spaß beim Selbermachen!

Author: Judith

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.